Bürgerentscheid am 22.10.

Bürgerentscheid am 22.10.

am 22. 10. ist es soweit,

der Bürgerentscheid „Rettet den Nachbarschaftsspielplatz findet statt.

Sie sind nicht da?
Briefwahl ist möglich,
einfach Benachrichtigung an VG zurücksenden,
oder noch einfacher per E-mail anfordern.

vorher gibt es noch eine Bürgerversammlung am 9.10. der Gemeinde und eine „Infoveranstaltung“ der CDU am 18.10..

Stimmen Sie mit „JA“,

damit Spielwiese, Grillplatz und Spielplatz, also unser Mittelpunkt, erhalten bleibt.

Die neue Kita kann und sollte da gebaut werden, wo der Bedarf besteht…


Flugbatt (zum Nachlesen)


Wollen Sie, dass der Nachbarschaftsspielplatz am Westring in seiner jetzigen Form und Nutzung erhalten wird?


Durch das Bürgerbegehren zu dieser Frage haben im April 2017 mehr als 1.100 Saulheimer mit ihrer Unterschrift den Erhalt des zentral gelegenen und vielfältig genutzten Platzes gefordert. Die Ratsmehrheit aus SPD und CDU hielt trotzdem an ihrem Beschluss fest, das Gelände als Bauplatz für einen Kindergarten auszuweisen.

Im Bürgerentscheid am 22. Oktober 2017 entscheiden SIE über den Erhalt dieser Freifläche im Zentrum Saulheims. Gehen Sie zur Wahl und stimmen Sie für die Vernunft!

Es liegt jetzt in Ihrer Hand, den Ratsbeschluss zu kippen. Der Nachbarschaftsspielplatz ist ganzjährig ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Er liegt zentral, verfügt über Parkplätze, ist fußläufig gut erreichbar und der einzige Spielplatz, der neben Standardgeräten genügend Platz für Ballspiele und Picknick bietet. Er wird von allen gesellschaftlichen Gruppen angenommen, hilft bei der Integration neuer Bürger und verursacht aufgrund seiner Abgrenzung und Größe keine Nachbarschaftsprobleme. Für Vereine, Kindergärten und die angrenzende Grundschule, bietet er eine wichtige und vielfältig genutzte Freifläche. Das räumliche Miteinander von Nachbarschaftsspielplatz, Sporthalle, Jugendtreff, Bürgerhaus, Seniorenheim, Einkaufsmarkt, Schule und Kinderhort ist wichtig und darf nicht zerstört werden.

Der neue Kindergarten kann und muss schnell gebaut werden, oberhalb der Bahnlinie, da wo neue Baugebiete entstehen und junge Familien wohnen. So wird der Verschärfung der Verkehrs- und Parksituation in der Ortsmitte sinnvoll entgegengewirkt.

Zeitnah umsetzbare Alternativstandorte für den dringend notwendigen Kindergarten liegen seit Monaten auf dem Tisch. Unsere Standortvorschläge liegen alle in den zukünftigen Baugebieten, am Rand der derzeitigen Bebauung. Durch eine mögliche Sonderbaugenehmigung kommen wir in das gleiche Zeitfenster wie ein Neubau

auf dem Nachbarschaftsspielplatz und bei dem Einsatz einer modernen und flexiblen Modulbauweise (keine Container) ist ein neuer Kindergarten schnell umsetzbar.

Bild: Unsere Vorschläge für mögliche Standorte eines neuen Kindergartens (7 rote Kästchen)

Dem Argument der GroKo aus CDU und SPD, die Bebauung des Nachbarschaftsspielplatzes sei die kostengünstigste Variante und Saulheim könne sich nur diese Lösung leisten, widersprechen wir eindeutig!

Im neu erschlossenen Baugebiet unterhalb der REWE hat die Gemeinde Einnahmen aus dem Verkauf von rund 20.000 qm Bauland erzielt, es fehlt dort noch vollkommen an Infrastruktur für Kinder. Die GroKo aus CDU und SPD hat es versäumt, die aus den Verkäufen resultierenden Erlöse zu investieren und diese lieber in den allgemeinen Haushalt überführt.

Auch kann der Nachbarschaftsspielplatz nicht ersatzlos wegfallen, denn für die umliegenden Baugebiete ersetzt er die dort nicht errichteten Spielplätze. Kostenberechnungen für Alternativen führen in die Irre, denn das Gelände hat für alle Saulheimer einen unschätzbaren Wert. Wenn der Platz zugebaut ist, steht er für alle Zeiten nicht mehr zur Verfügung. Helfen Sie uns den Nachbarschaftsspielplatz als Ganzes zu erhalten – für unsere Kinder, für die Grundschule, Kindergärten und Vereine sowie für alle Bürger Saulheims.

Erhalten wir gemeinsam den Nachbarschaftsspielplatz

für unsere Kinder und Enkel, unsere Schule und unsere Vereine!

Stimmen Sie am 22.10. mit „JA“!

V.i.S.d.P.: Kristian Jung, Birgit Thörle , Willi Dechent

 

1 Kommentar

  1. Thema: Nachbarschafts-Spielplatz

    Schönen guten Morgen,

    ich wäre mal für eine Verkehrszählung im Westring und zwar von vorne bis zur Borngasse. Ich war also auch auf der Veranstaltung am Montag den 09.10.17 und ich finde das die Groko Saulheim doch recht Interessenlos zum Thema Verkehr war, genau so wie beim Thema Kindergarten dort wo man sie braucht.

    viele Grüsse
    Werner Fischer

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*